IMPRESSUM

Bitte geben Sie Ihre Benutzerdaten ein

Neue Hoffnung für den Sanierungserlass

21. März 2017

Mit einer gewaltigen Erschütterung für die gesamte Sanierungsbranche hatte der Bundesfinanzhof (BFH) medienwirksam in seiner Pressekonferenz vom 07.02.2017 seine Entscheidung vom 28.11.2016 bekannt gegeben, mit dem der sogenannte Sanierungserlass des Bundesfinanzministeriums (BMF) vom 27.03.2003 gekippt wurde. Der BFH begründet seine Entscheidung damit, dass der Sanierungserlass mit dem Vorbehalt des Gesetzes nicht vereinbar sei. Derartige gravierende fiskalische Auswirkungen dürften nicht durch einen Erlass geregelt werden. > Weiterlesen


Haftung des Steuerberaters wegen unterbliebenen Hinweis auf Insolvenzgefahren

1. März 2017

 Wende in der Rechtsprechung des BGH

In einer ausführlich begründeten Entscheidung vom 26.01.2017 hat der BGH seine Rechtsprechung zur Haftung des Steuerberaters geändert. Bisher hatte die Rechtsprechung immer die Auffassung vertreten, der Steuerberater sei ohne besonderen Auftrag nicht verpflichtet, den Mandanten auf einen möglichen Insolvenzgrund hinzuweisen. Davon weicht die soeben veröffentlichte Entscheidung ab. > Weiterlesen


Reform des Anfechtungsrechts kommt

20. Februar 2017

Ratenzahlungsvereinbarungen geschützt – Anfechtungsfrist verkürzt

Selbst für Fachkreise überraschend hat der Bundestag am 16.02.2017 die Reform des Anfechtungsrechts beschlossen. Bisher war man davon ausgegangen, dass dieses von den Wirtschaftsverbänden seit langem geforderte Reformvorhaben im Dickicht des Wahlkampfes verschwindet.

> Weiterlesen


Neue Hoffnung für Selbstständige in der Insolvenz

13. Februar 2017

Sanierungsgewinn entsteht im Zeitpunkt der Betriebsaufgabe und nicht erst im Zeitpunkt der Erteilung der Restschuldbefreiung

In einer bisher von der Öffentlichkeit wenig beachteten Entscheidung vom 21.07.2016 hat das Finanzgericht Münster dargelegt, dass der insbesondere bei Selbstständigen in der Insolvenz entstehende Sanierungsgewinn steuerlich bereits mit der Betriebsaufgabe entsteht. Bisher war der Eintritt des Sanierungsgewinnes auf den Zeitpunkt der Restschuldbefreiung terminiert worden. Das hatte den Nachteil, dass durch die erheblichen steuerlichen Belastungen aufgrund des Sanierungsgewinnes erneut hohe Verbindlichkeiten gegenüber der Finanzverwaltung entstehen konnten. > Weiterlesen


Das KTG-Verfahren jetzt auch als Video

6. Februar 2017

Die Deutsche Welle hatte schon vor Jahren schon einmal über die KTG und den Hauptdarsteller Hofreiter berichtet. Damals blieb die Vision des Siegfried Hofreiter noch unkommentiert. Nachdem das Insolvenzverfahren mit Abschluss der Gläubigerversammlung und der Aufnahme der strafrechtlichen Ermittlungen in die entscheidende Stufe gelangt ist, folgte ein weiterer Beitrag, der die Entwicklung zusammenfassen möchte und Hofreiter kritisch beleuchtet. Leider spiegelt dieser Beitrag die Kritik nur am Rande wieder. Die Besonderheiten des Insolvenzverfahrens und insbesondere die wohl auch kriminelle Energie des Siegfried Hofreiter wird dadurch nicht herausgearbeitet.

Link zum Video: http://dw.com/p/2Wbma

Zum Insolvenzverfahren hat WKF einen Fachbeitrag verfasst, der in der NZI veröffentlicht wurde. Bei Bedarf stellen wir diesen als PDF gern zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns bitte unter: email@rae-wegener.de.

Burghard Wegener
Fachanwalt für Insolvenzrecht
06.02.2017

 


Jetzt Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch:
Telefonisch unter 0551 / 900 366 - 0 oder per E-Mail an email@rae-wegener.de

Göttingen
Hauptsitz
Zentrum Alter Güterbahnhof
Güterbahnhofstraße 10
37073 Göttingen
 
Tel. 0551 / 900 366 - 0
Fax. 0551 / 900 366 - 29
E-Mail: email@rae-wegener.de
 
Celle
 
Blumlage 63B
29221 Celle
 
Tel. 05141 / 349 31 - 23
Fax. 05141 / 349 31 - 24