IMPRESSUM

Bitte geben Sie Ihre Benutzerdaten ein

Göttinger Gruppe: Anlegerschutz und kein Ende

17. September 2015

Nachdem es um die Insolvenz der Göttinger Gruppe medial ein wenig ruhiger geworden ist, greifen die großen Anlegerschutzkanzleien erneut an. Jetzt werden die Anleger erneut im großen Stil angeschrieben – hier klicken – und in standesrechtlich bedenklicher Weise kontaktiert, um ein weiteres Mandat zu erteilen. Den Anlegern wird suggeriert, mit der Aufhebung der stillen Beteiligung könnten aktuell Zahlungen generiert werden. Dabei wird – bewusst? – verschwiegen, dass auch bei der Aufhebung der stillen Beteiligungsverträge keine sogenannten Masseschulden im Insolvenzverfahren mit der sofortigen Auszahlung entstehen. > Weiterlesen


Fehlgeschlagene Sanierungsberatung: Entscheidung des LG Frankfurt offenbart nicht nur die Risiken in der Sanierungsberatung, sondern auch die zweifelhaften Praktiken der Sanierungsberater

17. September 2015

In einer beachtenswerten Entscheidung vom 07.05.2015 – 2-32 O 102/13 – hat das LG Frankfurt eine namenhafte Großkanzlei verurteilt, an den Insolvenzverwalter 4,5 Mio € Beratungshonorare zurückzuzahlen. Diese Beratungshonorare waren im Zeitraum November 2011 bis April 2012 von der Schuldnerin an die Großkanzlei an Beratungshonoraren gezahlt worden. Am 03.04.2012 stellte sie Insolvenzantrag.

> Weiterlesen


Rückbesinnung in der Anfechtungsdiskussion

11. August 2015

Das Landgericht Göttingen macht deutlich, dass sich die Problematik der Gläubigeranfechtung keinesfalls auf das Tatbestandselement der Kenntnis von der Zahlungsunfähigkeit beschränkt.

Das Landgericht Göttingen hat in einer Entscheidung vom 04.08.2015 deutlich gemacht, dass die Klage eines Insolvenzverwalters auf Anfechtung von Zahlungen an den Schuldner wegen vorsätzlicher Gläubigerbenachteiligung nur Erfolg haben kann, wenn er im Zeitpunkt der streitbefangenen Zahlungen weitere Gläubiger darlegen kann.

> Weiterlesen


Der BGH kommt in der Anfechtungsdiskussion in der Wirklichkeit des Geschäftsverkehrs an

10. August 2015

In der Rechtssprechung des BGH zur Anfechtung wegen der insolvenzrechtlichen Anfechtung wegen Gläubigerbenachteiligung scheint sich eine Änderung anzubahnen. In einer grundsätzlichen Entscheidung vom 16.04.2015 verwendet der BGH nunmehr den Terminus der „Gepflogenheiten des Geschäftsverkehrs“. Er nimmt damit offensichtlich die Diktion des Referentenentwurfes zur Anfechtungsreform vorweg.

> Weiterlesen


Jetzt Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch:
Telefonisch unter 0551 / 900 366 - 0 oder per E-Mail an email@rae-wegener.de

Göttingen
Hauptsitz
Zentrum Alter Güterbahnhof
Güterbahnhofstraße 10
37073 Göttingen
 
Tel. 0551 / 900 366 - 0
Fax. 0551 / 900 366 - 29
E-Mail: email@rae-wegener.de
 
Celle
 
Blumlage 63B
29221 Celle
 
Tel. 05141 / 349 31 - 23
Fax. 05141 / 349 31 - 24